Notruf : 122

Kellerbrand in St. Pölten-Ratzersdorf fordert zahlreiche Feuerwehren

Aus noch unbekannter Ursache brach in den Mittagsstunden in einen Einfamilienhaus in Ratzersdorf ein Brand im Keller aus.

Durch die massive Brandentwicklung war ein Innenangriff nach kurzer Zeit nicht mehr möglich, die Temperatur stieg auf ca. 800 Grad in den Kellerräumen. Aus diesem Grund wurde der Keller mit Leichtschaum geflutet. In weiterer Folge musste durch unzählige Atemschutztrupps das Haus auf Glutnester abgesucht werden. Bei dem Einsatz kammen die eingesetzten Kräfte teilweise an ihre Grenzen, aber auch das Material ist bei extremen Temperaturen gefordert. Im Einsatz standen 9 Feuerwehren aus dem Abschnitt St. Pölten - Stadt mit 85 Mann.

 

Text: AFKDO St. Pölten-Stadt, Team Öffentlichkeitsarbeit

Fotos: Feuerwehr St. Pölten-Stadt und St. Pölten-Unterraldberg


Folge uns auf Facebook