Notruf : 122

Ein intensives Feuerwehr-Jahr für die FF Unterradlberg

Einige Verkehrsunfälle – z.B. der Zusammenstoß eines PKW mit einem Bus –, Brandeinsätze, zwei Menschenrettungen, ein Unwettereinsatz und einige Fehl- und Täuschungsalarme hielten die Mitglieder der FF St. Pölten-Unterradlberg im Jahr 2016 auf Trab.

Doch auch die intensive Übungs- und Ausbildungstätigkeit, Veranstaltungen und Feuerwehrjugend-Aktivitäten gestalteten die letzten Monate intensiv und abwechslungsreich. Insgesamt wurden von den Mitglieder 7.870,00 Stunden ihrer Freizeit freiwillig und unentgeltlich aufgewendet.

Bei der Mitgliederversammlung am 10. Februar 2017 im Braustüberl der Firma Egger in Unterradlberg blickte Kommandant OBI Ing. Stefan Kassubek gemeinsam mit den Feuerwehrmitglieder und Ehrengästen – darunter Stadtrat Mag. Johann Rankl, der neue Ortsseelsorger Hr. Quirinus Greiwe, die Gemeinderäte Werner Edelbacher und Mag. Anton Wagner sowie seitens der Feuerwehr Abschnittsfeuerwehrkommandant Leopold Lenz und sein Stellvertreter Franz Klampfl, Unterabschnittskommandant Franz Sieder, Kameraden der Betriebsfeuerwehr Egger, Ehrenmitglied und Vizebürgermeisterin a.D. Susanne Kysela und die Feuerwehrpatinnen Hermine Wegscheider Erni Miedler – auf die Aktivitäten zurück. Sein Dank galt dabei nicht nur den Feuerwehrmitgliedern für ihr Engagement im Dienste der Bevölkerung, sondern auch den Vertretern der Stadt St. Pölten für die Unterstützung und den benachbarten Feuerwehren für die gute Zusammenarbeit.

Nach den Neuwahlen des Feuerwehrkommandos im letzten Jahr folgte heuer eine weitere personelle Verjüngungskur: Roman Macourek und Alois Rattay werden von nun an das Feuerwehrkommando als Zugskommandant bzw. Zugtruppkommandant tatkräftig unterstützen. Raphael Eigner und Mario Schwarz haben als neue Gruppenkommandanten ebenfalls wichtige Funktionen übernommen. Als Sachbearbeiter wird Thomas Helm künftig das Sachgebiet Nachrichtendienst betreuen, und Corinna Schwarz wird als Jugendbetreuerin gemeinsam mit Katrin Redlinghofer als Gehilfen bei der Feuerwehrjugend für ein abwechslungsreiches Programm an Ausbildung und Freizeitaktivitäten sorgen.

Karl Eigner sen. und Walter Macourek, die beide nach 27 Jahren als Zugs- bzw. Zugtruppkommandanten ihre Funktionen in jüngere Hände übergaben, wurden für ihre langjährige Tätigkeit mit Ehrendienstgraden ausgezeichnet.

Ein Ausblick in die Zukunft zeigte, dass die Mitglieder der FF Unterradlberg auch in den nächsten Monaten – neben der Übungstätigkeit und dem unvorhersehbaren Einsatzaufkommen – wieder gefordert sein werden: Unter anderem bei der Mitarbeit bei den heurigen Landesfeuerwehrleistungsbewerben in St. Pölten, der Ausrichtung des Abschnittsjugendlagers im August und diversen Veranstaltungen. Besonders intensiv wird das Jahr 2018, denn da feiert die Feuerwehr neben dem Feuerwehrfest auch ihr 125-jähriges Jubiläum und den aktuell in Planung befindlichen Neuerwerb eines Einsatzfahrzeuges.

 

Zahlen, Daten, Fakten zum Feuerwehrjahr 2016

 

Mitgliederstand:

  • 8 Feuerwehrjugend-Mitglieder
  • 4 Reservisten
  • 46 aktive Mitglieder
  • insgesamt: 58 Mitglieder

 

Leistungsbilanz:

Einsätze:                                                           195,00 Stunden

Ausbildung, Übungen, Lehrgänge/Kurse:        791,75 Stunden

Feuerwehrjugendarbeit:                                   2.054,75 Stunden

Vortrags-, Ausbilder-, Bewertertätigkeit:          231,50 Stunden

Kommando, Verwaltung, Besprechungen:      666,00 Stunden

Instandhaltung, Wartung, Reparatur:               493,00 Stunden

Repräsentationsaufgaben:                               336,00 Stunden

Verschiedene Veranstaltungen:                       3.102,00 Stunden

Insgesamt:                                                      7.870,00 Stunden

 

Tätigkeiten:

29 Einsätze

24 Übungen

Zusätzliche Aus- und Weiterbildungen: 18 Mitglieder besuchten 33 Kurse

Veranstaltungen & Feierlichkeiten: Feuerwehrfest, Maibaum Aufstellen, runde Geburtstage (z.B. 60er unseres Ehrenkommandanten E-HBI Ing. Wolfgang Helm), Teilnahme an Veranstaltungen auf Bezirks- und Abschnittsebene, Besuch von Feuerwehrfesten und Ballveranstaltungen von benachbarten und befreundeten Feuerwehren, Schnapsen gegen die benachbarte FF St. Pölten-Pottenbrunn, Feuerlöscher-Überprüfungsaktion, Blutspendeaktion

Feuerwehrjugend: Absolvierung des Wissenstests; Teilnahme am Bezirksbewerb (Hain-Zagging) und Landesfeuerwehrleistungsbewerb (Amstetten) sowie am Abschnittsfeuerwehrjugendlager (Spratzern), Orientierungsmarsch in Herzogenburg, Friedenslichtaktion; 2 Neuzugänge, 1 zusätzliche Jugendbetreuerin

 

Angelobungen, Ehrungen, Beförderungen, Ernennungen:

 

Die Feuerwehrjugend erhielt die Schulteraufschiebeschlaufen für die erfolgreich absolvierte Erprobung.

Erprobung Spiel:                  Tiefenbacher Robin, Nagl Angelina, Thoma Emir, Pfeifer Kilian

2. Erprobung:                       Nagl Lukas, Vogl Tobias

 

Ernennungen:

LM Macourek Roman         zum Zugskommandanten mit dem Dienstgrad BM

LM Rattay Alois                   zum Zugtruppkommandanten mit dem Dienstgrad LM

SB Schwarz Mario               zum Gruppenkommandanten mit dem Dienstgrad LM

HFM Eigner Raphael           zum Gruppenkommandanten mit dem Dienstgrad LM

OFM Helm Thomas             zum SB Nachrichtendienst mit dem Dienstgrad SB

FM Schwarz Corinna           zum Jugendbetreuer mit dem Dienstgrad SB

FM Redlinghofer Kathrin     zum Gehilfen des Jugendbetreuers

 

Ehrungen:

HBM Eigner Karl                  zum E-HBM für seine langjährige Tätigkeit als Zugskommandant

HLM Macourek Walter        zum E-HLM für seine langjährige Tätigkeit als Zugtruppkommandant

 

Beförderungen:

FM Redlinghofer Kathrin     zum OFM

 

Text und Foto: FF St. Pölten-Unterradlberg, Öffentlichkeitsarbeit


Folge uns auf Facebook